Erfolgreiche Kooperationen zwischen NGOs und Unternehmen

Mit zahlreichen Aktivitäten fördert die AG Globale Verantwortung den Dialog und die Zusammenarbeit zwischen entwicklungspolitischen NGOs und Unternehmen in Österreich.

Die Ausgangssituation: Ungenützte Potentiale

Weltweit gewinnen Kooperationen zwischen entwicklungspolitischen NGOs und Unternehmen, die in Entwicklungs- und Schwellenländern aktiv sind, an Bedeutung. In Österreich führen Berührungsängste auf beiden Seiten jedoch noch immer dazu, dass vorhandene Potentiale zur Zusammenarbeit nur beschränkt oder gar nicht genutzt werden. Dabei kann die Bündelung der komplementären Stärken beider Partner zu positiven Synergieeffekten und Win-Win Situationen führen.

Die Möglichkeiten zur Kooperation sind zahlreich: So finden Unternehmen, die Verantwortung in ihrer Wertschöpfungskette zeigen wollen, in entwicklungspolitischen NGOs qualifizierte Partner, die sie bei der Umsetzung von Sozial- und Umweltstandards unterstützen; ebenso können Unternehmen in Kooperation mit NGOs ihren Fachkräftebedarf in Entwicklungs- und Schwellenländern durch maßgeschneiderte Berufsbildungsprogramme decken; umgekehrt können entwicklungspolitische NGOs von der Expertise österreichischer Unternehmen, etwa in den Bereichen Wasseraufbereitung, erneuerbare Energien oder Logistik, profitieren.

Beispiele für erfolgreiche Kooperationen österreichischer entwicklungspolitischer NGOs:

Unsere Mitglieder: Weltweite Expertise

Unsere 34 Mitgliedsorganisationen - große und kleine entwicklungspolitische NGOs - sind weltweit in ca. 150 Ländern tätig und setzen laufend über 500 Projekte mit Erfolg um. Im Zentrum stehen dabei erfolgreiche Armutsbekämpfung und nachhaltige Entwicklung im Sinne eines menschenwürdigen Lebens für alle sowie eine schnelle, effektive und unparteiische Hilfe im Katastrophenfall.

Unsere Mitgliedsorganisationen haben umfangreiche Erfahrung bei der Planung und Durchführung von Projekten. Durch ihr langfristiges und nachhaltiges Engagement in den Partnerländern sind sie mit den lokalen Begebenheiten bestens vertraut. Sie verfügen über ein breites Netzwerk vor Ort und können so als Brückenbauer zur lokalen Bevölkerung, lokalen Regierungen und anderen zivilen Organisationen fungieren. Bewusste Schwerpunktsetzungen machen jede entwicklungspolitische NGO zur Expertin auf ihrem Gebiet, etwa berufliche Bildung, nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung oder medizinische Versorgung.

Erfahren Sie mehr über die weltweite Expertise unserer Mitgliedsorganisationen auf unserer interaktiven Projektlandkarte:

Bild1

Unsere Aktivitäten: Erfolgreiche Kooperationen ermöglichen

Um den Dialog zwischen entwicklungspolitischen NGOs und österreichischen Unternehmen zu fördern und den Weg für Kooperationen zu ebnen, setzen wir u.a. folgende Aktivitäten:

  • Netzwerkveranstaltungen: Wir organisieren regelmäßig Veranstaltungen um entwicklungspolitische NGOs und Unternehmen zusammenzubringen, setzen dabei thematische Schwerpunkte (z.B. Veranstaltung zu Berufliche Bildung) und bringen innovative Methoden zum Einsatz (z.B. Design Thinking Workshop). Informationen zu aktuellen Veranstaltungen finden Sie hier oder in unserem wöchentlichen Newsletter.

  • Gezieltes Matching: Als Vermittlerin unterstützen wir sowohl Unternehmen als auch entwicklungspolitische NGOs bei der Suche nach geeigneten ParnterInnen und stellen gezielt Kontakte her.

  • Plattform für Dialog: Wir fördern aktiv den Dialog und Austausch zwischen österreichischen Organisationen und Dachverbänden, die sich für Kooperationen zwischen Unternehmen und NGOs engagieren (ADA, Handelsverband, OeEB, respACT, WKO, u.a.).

  • Austauschforum für NGOs: Unseren Mitgliedern bieten wir im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Workshops die Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen mit Unternehmenskooperationen und die damit verbundenen Herausforderungen auszutauschen (z.B. Peer-Learning Event)

Ansprechpartnerin

Ilona Reindl
E-Mail: ilona.reindl@globaleveranwortung.at
Tel.: 01 / 522 44 22 - 17