Entwicklungspolitik der EU

Die Europäische Union gehört weltweit zu den wichtigsten Akteur*innen der Entwicklungszusammenarbeit und Humanitären Hilfe. Einerseits finanziert sie zahlreiche Programme in fast allen Teilen der Welt, andererseits koordiniert sie die Entwicklungspolitik ihrer Migliedsstaaten mit. Politische Entscheidungen der Europäischen Union und ihrer Mitgliedsstaaten können weitrechende globale Konsequenzen haben.

Publikation

CONCORD AidWatch Report: 2013

(17.10.2013) Der AidWatch Report 2013, der vom europäischen Dachverband CONCORD herausgegeben wird, vergleicht und analysiert kritisch die Entwicklungsfinanzierung der europäischen Staaten.

weiter

Lobbybrief

EU-Entwicklungsfinanzierung: für die Zeit nach 2015

Die internationale Gemeinschaft befindet sich auf dem Weg, eine Nachfolgeagenda für die 2015 auslaufenden Millennium Development Goals (MDGs) zu formulieren. Eng verknüpft mit den Zielsetzungen und Ambitionen ist die Frage nach deren Finanzierbarkeit. Ohne umfassende und ausreichende Finanzierungsmöglichkeiten wäre die neue Agenda von Anfang an zum Scheitern verurteilt.
Um auf dieses Thema aufmerksam zu machen, erging ein Lobbybrief an verschiedene politische Stakeholder.

weiter

Stellungnahme

Stellungnahmen: zum Grünbuch der EU

(Jänner 2011) Die Europäische Kommission hat vor kurzem den Entwurf für ein EU-Grünbuch zur Zukunft der Entwicklungspolitik der EU vorgelegt, wobei unter anderem auf Grundlage von konkreten Fragestellungen versucht wird, den veränderten internationalen Rahmenbedingungen Rechnung zu tragen und der Entwicklungspolitik ab 2014 eine neu gefasste, strategische Ausrichtung zu geben.

weiter