Die Globale Verantwortung, Arbeitsgemeinschaft für Entwicklung und Humanitäre Hilfe, vertritt als Dachorganisation national und international die Interessen von 33 österreichischen Nichtregierungsorganisationen, die in den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit, entwicklungspolitische Inlandsarbeit, Humanitäre Hilfe sowie nachhaltige globale wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklung tätig sind.


Terminaviso 03.03.2017 - 4.Internationaler Humanitärer Kongress Wien „Forced to Flee – Humanity on the Run“

(OTS - 24.02.2017)

Humanitäre Hilfe und Flucht: Herausforderungen und Lösungsansätze

Zurzeit sind mehr als 65 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht – mehr als nach dem zweiten Weltkrieg. Hinter diesen Zahlen stehen jedoch Menschen. Am 4. Humanitären Kongress Wien unter dem Titel „Forced to Flee – Humanity on the Run“ diskutieren internationale und nationale ExpertInnen aus humanitären Organisationen, Politik, Wissenschaft, Medien sowie von Flucht betroffene Menschen offen und divers u.a. über die Konsequenzen politischer Entscheidungen für Menschen, die Menschrechtssituationen, das Abkommen der EU mit Libyen aber auch gesundheitliche Herausforderungen.

Zivilgesellschaftliches Resümee zum Wirksamkeitsgipfel in Nairobi

Im Rahmen des zweiten High Level Meetings (HLM2) von 30. November bis 1. Dezember 2016 der Globalen Partnerschaft für Wirksamkeit in der Entwicklungszusammenarbeit (Global Partnership for Effective Development Co-operation – GPEDC) diskutierten zahlreiche Stakeholder in Nairobi über die Fortschritte in der Wirksamkeits- und Effizienzsteigerung in der Entwicklungszusammenarbeit, weitere Schritte zur Stärkung der vereinbarten Prinzipien und die zukünftige Rolle der GPEDC im Rahmen der Agenda 2030.

144 NGOs fordern die Bundesregierung auf SDGs jetzt umsetzen. Höchste Zeit zum Handeln – statt Warten auf Godot.

(OTS - 23.01.2017) Im September 2015 beschloss Österreich gemeinsam mit allen UN-Mitgliedstaaten die Agenda für Nachhaltige Entwicklung und die darin enthaltenen 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals - SDGs). Sie zielen darauf ab, soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit zu fördern. Sie sind ein Masterplan für eine gerechtere Welt und weisen einen Weg in eine nachhaltige Zukunft. Ein breiter Zusammenschluss von 144 Organisationen aus verschiedenen Bereichen wie Soziales, Umwelt, Menschenrechte und Entwicklung fordert die Regierung nun mit einem offenen Brief zu konkreten Maßnahmen auf, damit Österreich ein Vorreiterland der Nachhaltigen Entwicklung wird.

Broschüre 17 Ziele für eine bessere Welt

cover_sdg

Eine Broschüre für die Sekundarstufe II, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung.

Sie wollen die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung in Ihre Bildungsarbeit einbauen oder sich selbst zu diesem Thema informieren? In der Broschüre werden die globalen Aspekte aber auch die Herausforderungen für Österreich beschrieben, die in den 17 Zielen der Vereinten Nationen angesprochen werden. Beispiele und Diskussionsfragen führen durch die einzelnen Ziele.Zusätzlich finden sich hilfreiche Links zu Unterrichtsmaterialien und weiterführenden Informationen.

weiter