Weiterbildung Grundlagen des Datenschutz- und Telekommunikationsrechts

Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft, deren Umsetzung auch für NGOs einige technische und organisatorische Herausforderungen bringt. In dieser Weiterbildung für Mitgliedsorganisationen der AG Globale Veranwortung gibt der Datenschutz-Experte Mag. Gerold Pawelka-Schmidt einen Überblick, worauf (zukünftig) zu achten ist.

Zeit: Mittwoch, 29. November 2017, 9:00 bis 17:00 Uhr

Ort: C3 - Centrum für Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, 1090 Wien

Inhalte der Weiterbildung

Die Weiterbildung bietet eine Einführung in die Grundlagen des Datenschutz- und Telekommunikationsrechts sowie die mit der EU-DSGVO verbundenen Änderungen. Unter anderem werden folgende Fragen beantwortet:

  • Was sind sensible Daten und worauf muss bei deren Verarbeitung geachtet werden?
  • Was ist bei der Speicherung und Löschung von Daten zu beachten? Was impliziert das Recht auf Vergessenwerden? Welche Meldepflichten gibt es?
  • Wann sind ein Datenschutzkonzept, ein Datenschutzbeauftragter und/oder eine Datenschutzfolgeabschätzung notwendig?
  • Was ist beim Datentausch mit Partnerorganisationen zu beachten?
  • Unter welchen Voraussetzungen dürfen E-Mailadressen für welche Zwecke verwendet werden? Was ist bei Zustimmungserklärungen zu beachten?
  • Welche besonderen Bestimmungen gibt es für NGOs?
  • uvm.

Über den Trainer

Mag. Gerold Pawelka-Schmidt ist seit Jänner 2017 als Richter beim Bundesverwaltungsgericht im Bereich „persönliche Rechte“ tätig. Der Spezialist für Datenschutzrecht war zuvor sechs Jahre Rechtsanwalt und Partner bei Preslmayr Rechtsanwälte OG. Als zertifizierter Unternehmensberater hält er regelmäßig Vorträge und Seminare zum Datenschutzrecht und Telekommunikationsgesetz. 

Anmeldung

Bitte um Anmeldung bis spätestens 22. November unter ilona.reindl@globaleverantwortung.at

Auf Grund der limitierten TeilnehmerInnenzahl bitten wir um Verständnis, dass nur ein Platz pro Mitgliedsorganisation zugesichert werden kann. Für weitere Interessierte wird es eine Warteliste geben. Nach Anmeldeschluss werden mögliche Restplätze nach dem First-come First-serve Prinzip vergeben.

Einladung als Download