Während des Erstellungsprozesses wurden verschiedene AkteurInnen der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit und Humanitären Hilfe eingeladen sich in Arbeitsgruppen zu den Schwerpunktthemen, zu Querschnittsthemen und zum Thema Resultatsorientierung einzubringen. Neben AkteurInnen wie den Ministerien, der ADA, der Österreichischen Entwicklungsbank, der Wirtschaftskammer, der Landwirtschaftskammer beteiligten sich auch die Dachverbände AG Globale Verantwortung und KOO sowie zahlreiche ihrer Mitgliedsorganisationen intensiv in den Debatten und brachten Stellungnahmen in den Arbeitsgruppen ein.
Anfang Mai versandte das BMEIA den ersten Entwurf des gesamten Dreijahresprogramms, zu der AG Globale Verantwortung und KOO nun eine Stellungnahme  verfasst haben. Zusätzlich wurden detailliertere Stellungnahmen in den Arbeitsgruppen eingebracht sowie der gesamte Entwurf kommentiert. Zentrale Themen dabei sind die Frage, wie der Entwurf zu einer gesamtstaatlichen Strategie ausgearbeitet werden kann, die Verankerung eines menschenrechtsbasierten Ansatzes und die Umsetzung von Politikkohärenz im Interesse von Entwicklung.
Das fertige Dreijahresprogramm soll vor dem Sommer dem Ministerrat zum Beschluss vorliegen.

Stellungnahmen:
Stellungnahme AG Globale Verantwortung und KOO zum Gesamtentwurf des Dreijahresprogramms
Stellungnahme zum Schwerpunkt Wirtschaft und Entwicklung im Entwurf des Dreijahresprogramms



(sv)