sdg watch
© SDG Watch Austria

COVID-19 stellt weltweit nicht nur Versorgungsstrukturen auf die Probe, die Pandemie verdeutlicht außerdem bestehende soziale und ökonomische Ungleichheiten und ökologische Probleme, die in engem Zusammenhang mit nachhaltiger Entwicklung stehen. Die 2015 beschlossenen UN Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) setzen bereits an vielen der Ursachen und verstärkenden Faktoren der derzeitigen Krise an (z.B. Biodiversitätsverlust und Klimawandel) und thematisieren jene Probleme, die durch Bewältigungsmaßnahmen vermehrt zum Tragen kommen (z.B. ungleiche Bewertung von Arbeit, krisenanfällige Wirtschaftsmodelle).

SDG Watch Austria veranstaltet das SDG Forum einmal im Jahr, um gemeinsam mit allen relevanten Akteurinnen und Akteuren der Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft Bilanz über die Fortschritte Österreichs im abgelaufenen Jahr zu ziehen und über die notwendigen Maßnahmen zur Verwirklichung der Agenda 2030 in Österreich zu diskutieren. 
2020 wurde aufgrund der Maßnahmen zu COVID-19 in Anlehnung an das jährliche Forum ein Online-Event abgehalten: "Die Agenda 2030 als Kompass aus der COVID-19-Krise: Warum die Gesundheitskrise eine neue Wirtschafts-, Umwelt- und Sozialpolitik fordert"

Informationen zum Programm gibt es hier.

Des Weiteren gibt es hier die Nachlese zum SDG Watch Austria Online Forum 2020, auch zusätzliche Unterlagen, z.B. PowerPoint Präsentationen sind auch unter diesem Link abrufbar.

Wir freuen uns über eure Evaluierung des SDG Watch Austria Online Events. Hier findet ihr den Feedbackbogen.

Datenschutz:

Es wurde die Open Source Plattform BigBlueButton genützt, betrieben auf den Servern der IT-Firma Think-Modular, welche vom deutschen Provider Hetzner bereitgestellt wurde.
Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet, sodass die Vorträge und Beiträge als Videos zur Verfügung gestellt werden können. Für die Video-Aufzeichnung wurde jedoch die Liste der User*innen ausgeblendet (außer Moderator*innen und Präsentator*innen).
Daten und Aufzeichnungen wurden nur während der Sessions gespeichert und gleich im Anschluss gelöscht (ausg. der obengenannten beabsichtigten Aufzeichnung durch SDG Watch Austria).
E-Mail-Adressen wurden nicht über BigBlueButton gespeichert. Die zur Anmeldung verwendete E-Mailadresse wurde ausschließlich für Zusendungen bezüglich des SDG Online Events gespeichert und nach der Veranstaltung gelöscht.
 

Vielen Dank für eure Teilnahme!

Bericht zur SDG-Online-Konferenz: Business as Usual keine Option

Zur Website der Veranstaltung SDG Watch Austria

SDG Watch Austria Online Event: Programm

Feedback: Die Agenda 2030 als Kompass aus der COVID-19-Krise