Die zweitägigen Workshops waren die Gelegenheit, Ideen auszutauschen und gemeinsam darüber nachzudenken, was getan werden kann, um eine nachhaltige Entwicklung zu fördern.Zudem wurde den Jugendlichen das Werkzeug in die Hand gegeben, um die Agenda  2030 zu kommunizieren und anderen Menschen näher zu bringen. Durch die Einbeziehung  von verschiedenen Kommunikationstools und Materialenkönnen die SDG BotschafterInnen eigene Aktionen umsetzten und als MultiplikatorInnen die Botschaft der Agenda 2030 verbreiten.

Die inzwischen 43 SDG-BotschafterInnen aus fast allen österreichischen Bundesländern sowie aus verschiedenen regionalen Jugendorganisationen, Netzwerken und unterschiedlichen Studienrichtungen eint das Engagement für eine bessere Welt für alle. Durch ihre vielfältige Expertise, unterschiedlichen Hintergründe sowie dem erlernten Wissen sind sie gewappnet Verantwortung  zu übernehmen und zu einer besseren Welt beizutragen.

Wir haben noch 156 Monate um den UN-Aktionsplan "Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung" umzusetzen. Dafür braucht es nicht nur Maßnahmen von politischen EntscheidungsträgerInnen, dem Privatsektor oder zivilgesellschaftliche Organisationen sondern auch das Engagement von jungen Erwachsenen sowie deren Willen zur Veränderung.