CONCORDIA Sozialprojekte ist ein Verbund bestehend aus einer gemeinnützigen Stiftung mit Sitz in Wien (CONCORDIA AT), einem gemeinnützigen Verein mit Sitz in Wien (CONCORDIA LenZ) sowie sechs gemeinnützigen Schwesterorganisationen in Bulgarien, Deutschland, dem Kosovo, der Republik Moldau, in Rumänien und der Schweiz.

Als international tätige, unabhängige Hilfsorganisation besteht CONCORDIAs Kernauftrag in der Unterstützung von sozial benachteiligten und marginalisierten Kindern, Jugendlichen und Familien in Notlagen durch direkte und unmittelbare Hilfe vor Ort. Es ist die Hauptaufgabe CONCORDIAs Kinder und junge Menschen zu schützen und sie dabei zu unterstützen ihre Potenziale zu entfalten, um folglich ein selbstbestimmtes Leben ohne Ausgrenzung führen zu können.

CONCORDIAs Programme in den fünf Projektländern (Bulgarien, Kosovo, Österreich, Republik Moldau und Rumänien) gliedern sich in die Bereiche Kinderbetreuung, gemeinschaftsbezogene Interventionen, allgemeine und berufsbezogene Bildung, Beschäftigung und Social Business sowie Empowerment. Dabei orientieren sich alle Maßnahmen an den Vorgaben der UN-Kinderrechtskonvention sowie der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung.

2020 hat CONCORDIA Sozialprojekte insgesamt 9.053 Personen mit zumindest einem Hilfsangebot erreicht. Im Detail waren das 2.903 Personen in Rumänien, 3.755 in der Republik Moldau, 2.005 in Bulgarien und 390 in Österreich.


Ansprechperson für Projekte

Martina Raytchinova
Tel.: +43 1 212 81 49-13