Österreich in der Weltbankgruppe

Österreich ist seit 1948 Mitglied der Weltbankgruppe (Beitritte: IBRD (1948), IFS (1956), IDA (1961), ICSID (1971), MIGA (1997)). Der Bundesminister für Finanzen vertritt Österreich im Gouverneursrat der Weltbank, deren obersten Entscheidungsgremium.

Die Aufsicht über das Tagesgeschäft der Weltbank hat ein 25-köpfigen Exekutivdirektorium, wobei jeder Executive Director eine Stimmrechtsgruppe vertritt. Der Belgier Franciscus Godts ist aktuell der Executive Director für jene Stimmrechtsgruppe, der neben Österreich auch Belgien, Kosovo, Luxemburg, Slowakische Republik, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn und Weißrussland angehören. Der Österreicher Günther Schönleitner ist sein Stellvertreter. (World Bank)

Österreichs Beitrag an die Weltbankgruppe betrug 2015 141,98 Mio. Euro (2014: 141,02; 2013: 140,51), das sind knapp 11,9% der gesamten Ausgaben Österreichs für die öffentliche Entwicklungszusammenarbeit (ODA) (2014: 15,16%; 2013: 15,92%). (ODA Bericht 2015)

(ir)

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen