Nachlese Lesung und Diskussion "Wie können wir Fluchtursachen bekämpfen?"

(13.10.2017- Nadchlese) Anlässlich der Nationalratswahlen stellten wir die Veranstaltung im Rahmen des Langen Tags der Flucht in einen politischen Kontext. Als Einstieg las Livia Klingl aus zwei ihrer Bücher zum Thema, im Anschluss diskutierten Nurten Yilmaz (Abg. z. NR, SPÖ), Alev Korun (Abg. z. NR, Die Grünen), Christoph Wiederkehr (Abg z. LT, Neos) und Livia Klingl gemeinsam mit Annelies Vilim und dem Publikum Maßnahmen zur Bekämpfung von Fluchtursachen, die Rolle der Entwicklungspolitik dabei, Migrations- und Außenpolitik.

img_20170929_170835

SPÖ und Grüne nannten als wichtige Maßnahmen die Eindämmung des Waffenhandels und faire Handelspolitik, die Grünen forderten zudem die Schaffung legaler Wege nach Europa. Die Neos nannten wirtschaftliche Entwicklung und faire Handelspolitik, Städtepartnerschaften und verstärkte Diplomatie im Krisenfall, sowie die Erhöhung der Mittel für EZA. Für Frau Klingl waren die Bekämpfung des Schlepperwesens, Rücknahmeabkommen und die Möglichkeit in den Botschaften Asylanträge zu stellen wichtige Maßnahmen. Alle Parteien bekannten sich zu den 0,7%. Annelies Vilim moderierte die Diskussion und wies auf die EU-Präsidentschaft Österreichs und die Notwendigkeit eines Zukunftspakts mit Afrika und einer zusätzlichen Milliarde für Entwicklung hin.