Lobbybrief Transparenz in der öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit

(15.04.2015 – Lobbybrief, aktualisiert am 21.10.2015) Ende des Jahres 2015 läuft die Frist für Staaten aus, den Standard der International Aid Transparency Initiative (IATI) vollständig umzusetzen. Dieser wurde in Folge des Wirksamkeitsgipfels in Busan entwickelt, um die Verfügbarkeit und öffentliche Zugänglichkeit zu Informationen über Leistungen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit zu verbessern.

Österreich wurde im Aid Transparency Index 2014 als „sehr schwach“ eingestuft. Daher fragte die AG Globale Verantwortung bei der ADA und der Sektion 7 im BMEIA nach Schritten für die vollständige Erfüllung des Standards per Jahresende nach.

Brief an Botschafter Launsky-Tieffenthal, Leiter der Sektion 7 des BMEIA, und Dr. Ledolter, Geschäftsführer der ADA

Antwortbrief von MR Mag. Anton Mair, stellvertretender Leiter der Sektion für Entwicklungspolitik und -zusammenarbeit, und Dr. Martin Ledolter, LL.M., Geschäfstführer Austrian Development Agency

Ergänzung: Als Reaktion auf den Antwortbrief schickte die AG Globale Verantwortung am 20.10.2015 konkrete Vorschläge für mehr Transparenz in der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit und Humanitären Hilfe.

(sv)

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen