CONCORD Position zur Förderung der Agroökologie

(11.09.2017 - Unterstützte Position) Um den Nahrungsmittel- und Ernährungsbedürfnissen einer wachsenden Bevölkerung bei gleichzeitig begrenzten Ressourcen gerecht zu werden und um die SDGs zu erreichen, brauchen wir eine grundlegende Veränderung der Nahrungsmittelproduktion. Wir müssen zu einer hochadaptiven, kohlenstoffarmen, ressourcenschonenden Art der Landwirtschaft und der damit verbundenen Wertschöpfung kommen, von der auch die ärmsten BäuerInnen auf dieser Welt profitieren. 

In diesem Papier weist CONCORD auf das enorme Potenzial der Agroökologie hin, um auf Klimawandel, Unterernährung und ländliche Armut zu reagieren. Die AG Globale Verantwortung unterstützt die Position und die konkreten Empfehlungen.

CONCORD Policy Brief Agro-ecology to strengthen resilience