zeitung

Welche sozialen und wirtschaftlichen Nachteile bringen widersprüchliche Politiken für Menschen in Entwicklungsländern mit sich? Wie sollen politisch Verantwortliche damit umgehen? Wie können PolitikerInnen sicherstellen, dass Ziele der Entwicklungspolitik nicht von anderen Politikfeldern untergraben werden? Wie können neue Strukturen für eine globale nachhaltige Entwicklung, die eine kohärente Politik zu Gunsten einer effizienten Entwicklungspolitik sicherstellt, in der Praxis aussehen?

Diese Fragen diskutiert ein hochrangig besetztes internationales Podium in einer von der AG Globale Verantwortung und dem Parlamentarischen Nord-Süd Dialog organisierten Veranstaltung unter dem Titel „Development lost in contradiction?“. Am Podium:

Heinz Habertheuer, Leiter Programme und Projekte International, ADA - Austrian Development Agency
Ernesto Soria Morales, Senior Policy Analyst, OECD - Organisation for Economic Co-operation and Development
Norbert Probst, Referent für Politikkohärenz in der Generaldirektion für Internationale Zusammenarbeit und Entwicklung DG DEVCO, Europäische Kommission
Saara-Sofia Sirén, Abgeordnete des Parlaments, Finnland
Brenda Tambatamba, Abgeordnete des Parlaments, Sambia

Zeit: Dienstag, 10. Dezember 2019, 19:00 bis 20:30 Uhr
Ort: Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien

Foto/Kameratermin, Interviews nach Absprache möglich - Bitte um telefonische Anmeldung unter 0699/17 204 207- Wolfgang Marks

Veranstaltung in englischer Sprache.

Weitere Details unter: http://bit.ly/2ryJYVs