CONCORD Analyse Instrument für Nachbarschaft, Entwicklungszusammenarbeit und internationale Zusammenarbeit (NDICI) im neuen MFF

(25.09.2019 - Bericht) Die CONCORD Analyse zum „Instrument für Nachbarschaft, Entwicklungszusammenarbeit und internationale Zusammenarbeit“ (NDICI, Neighbourhood, Development and International Cooperation Instrument) fällt durchwegs positiv aus. Dabei handelt es sich um eines der Instrumente des EU-Budgets (Mehrjähriger Finanzrahmen), dessen Ziel es ist: „[...] den finanziellen Rahmen bereitzustellen, um die Verteidigung und Förderung der Werte, Grundsätze und grundlegenden Interessen der Union auf weltweiter Ebene in Übereinstimmung mit den Zielen und Grundsätzen des auswärtigen Handelns der Union, […], zu unterstützen“ (Erste Lesung des EU Parlaments).

CONCORD begrüßt dabei vor allem den starken Fokus auf Armutsbekämpfung, Nachhaltige Entwicklung und Menschenrechte. Beim NDICI handelt es sich also nicht mehr um ein außenpolitisches Instrument, sondern vielmehr um eine Entwicklungsagenda.

CONCORD vermerkt zu dem, dass die Erreichung des 0,7% Ziel für Entwicklungshilfe, sowie des 0,2% Entwicklungsfinanzierungsziel für LDCs gefordert wird und klare Ziele zu Gender, Klimawandel und Umwelt, sowie menschlicher Entwicklung (Human Development) genannt werden.

Die detaillierte CONCORD Analyse finden Sie im Link. Themencluster beinhalten unter anderem die Position zu Migration, der European Fund for Sustainable Development Plus (EFSD+), die Agenda 2030, die Zivilgesellschaft und civic space, sowie die Säule für Krisenreaktion (Rapid response pillar) evaluiert werden.

Linksammlung:

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen