Projekte finden

Filterergebnis: 1 gefunden


Partnerschaft Vorarlberg-Chocó

kbu_logo_www

Seit 1993 besteht die Partnerschaft der Vorarlberger Klimabündnis-Gemeinden und des Landes Vorarlbergs mit der tropischen Regenwald-Region Chocó im Nordwesten Kolumbiens. Die Erfolge zeigen die Möglichkeiten der Unterstützung für einen Prozess der Selbstbestimmung auf. Zu Beginn wurde es als Autonomieprojekt gestartet und bot besonders in Fragen des Landrechtes der lokalen indigenen und afrokolumbianischen Bevölkerung Unterstützung. Die Situation in Kolumbien ist anhaltend schwierig. Oft geht es um das Überleben.

Das Ziel dieser entwicklungspolitischen Kooperation ist die Stärkung der lokalen Bevölkerung sowie deren Unterstützung in ihrem Bestreben, den eigenen Lebensraum zu gestalten und ein nachhaltiges Bewirtschaften und damit Überleben zu ermöglichen. In diesem Sinne werden unsere Projektpartner als wichtige Verbündete im globalen Kampf für den Schutz des Weltklimas gesehen. Nur wenn den Menschen vor Ort die Perspektive einer lebenswerten Zukunft erhalten bleibt, können sie den unzähligen äußeren Bedrohungen für ihre Umwelt, wie Wasservergiftung durch Bergbau, großflächige Waldrodungen, etc. dauerhaft Einhalt gebieten. Gleichzeitig kann durch die gezielte Förderung ökologischer Landwirtschaftsformen, sowie die Unterstützung von Natur- bzw. Umweltschutzprogrammen ein Beitrag zum Erhalt des Ökosystems im Chocó geleistet werden. Auch die Verbesserung von Bildungsmöglichkeiten, insbesondere für junge Frauen ist ein wichtiger Ansatz der Partnerschaft.

Unser Projekt wird vor Ort durch zwei lokale Projektbegleiter betreut, welche die einzelnen Organisationen und Gemeinschaften in regelmäßigen Abständen besuchen und beraten. Von Vorarlberg aus ist die zuständige Projektkoordinatorin die Verbindung zwischen Projektbeteiligten und dem Klimabündnis.


Infos & Kontakt

vorarlberg.klimabuendnis.at/partnerschaftsprojekte-choco

Carolina Osorio Rogelis
E-Mail: carolina.osorio@klimabuendnis.at