Projekte finden


Unterstützung, Inklusion sowie Empowerment von Geflüchteten mit Beeinträchtigungen und Behinderungen im Azraq Flüchtlingslager

Im Juni 2021 leben noch immer etwas mehr als 38.000 – vorwiegend syrische – Flüchtlinge im Azraq Flüchtlingscamp in Jordanien. Etwa 60% der Personen, die in dem Camp leben sind Kinder. Rund 30% der Haushalte werden von Frauen geführt. 1.395 Menschen mit Behinderungen sind bei dem Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR) in Azraq (Jänner 2021) registriert. Die Daten zu Behinderungen sind jedoch nicht vollständig und sind abhängig von selbstständiger Registrierung durch Betroffene oder Angehörige, sowie von den Interviewdaten von UNHCR, die ein Übersehen von Behinderungen durch die interviewenden Personen nicht ausschließt.

Mit dem Projekt unterstützen Nachbar in Not und die Diakonie Katastrophenhilfe direkt 520 Personen, die in Azraq leben. Es werden einerseits Seh- und Hörtests durchgeführt und Brillen, sowie Hörapparate zur Verfügung gestellt, andererseits werden bewusstseinsbildende Maßnahmen zum Thema Behinderungen durchgeführt


Infos & Kontakt

katastrophenhilfe.diakonie.at/weltweit-aktiv/syrien/jordanien-gesundheitszentrum-fuer-fluechtlinge-mit-behinderungen

Katharina Lehner
E-Mail: katharina.lehner@diakonie.at