Projekte finden

Filterergebnis:


Klimabündnis Österreich – Klimabündnis am Rio Negro – Brasilien

kbu_logo_www

Klimabündnis am Rio Negro

Seit 1993 unterstützt das Klimabündnis Österreich gemeinsam mit seinen Klimabündnis-Gemeinden, -Betrieben und -Bildungseinrichtungen indigene Völker am Rio Negro in Brasilien. Die Kooperation mit der indigenen Organisation FOIRN, dem Dachverband der indigenen Völker am Rio Negro, garantiert wirksamen Regenwaldschutz und nachhaltige Entwicklung dort.

Gemeinsame Ziele:

  • Landsicherung & Ressourcenschutz
  • Demokratieförderung & Menschenrechte
  • Ernährungssicherung
  • Nachhaltiges Ressourcenmanagement
  • Politische Mitbestimmung

Gemeinsame Erfolge:

  • 135.000 km² Regenwald - 1,6 Mal so groß wie Österreichs - wurden als indigenes Siedlungsgebiet anerkannt und so langfristig geschützt.
  • Die FOIRN wurde zu einer der stärksten Interessensvertreter indigener Völker in Amazonien ausgebaut.
  • Wachsende Anerkennung der indigenen Kultur und Verbesserungen im Bildungs- und Gesundheitsbereich.
  • Das von indigenen Frauen geführte regionale Kunsthandwerkszentrum Wariró wurde aufgebaut.
  • Auf österreichischer Seite ist das Wissen und Verständnis für globale Zusammenhänge und fair gehandelte Produkte deutlich gestiegen.

Infos & Kontakt

www.klimabuendnis.at/rionegro

Patrícia Kandler
E-Mail: patricia.kandler@klimabuendnis.at