Projekte finden

Filterergebnis:


Unterstützung für Mütter, Schwangere & Neugeborene

Beratung und Begleitung als Prävention gegen Mangelernährung

Seit Beginn des Syrienkonfliktes sind rund 1,5 Millionen Menschen aus Syrien in den Libanon geflohen. Die Mehrheit der Flüchtlinge sind Mütter und Kinder. Schwangere, Mütter und Neugeborene gehören zu den am stärksten benachteiligten Gruppen, deshalb ist es unabdingbar auf ihre unmittelbaren Gesundheitsbedürfnisse einzugehen. Der anhaltende Konflikt in Syrien strapaziert ebenso die Ressourcen der Nachbarländer. Zusätzlich befindet sich der Libanon in einer der schlimmsten wirtschaftlichen und politischen Krisen seit dem Bürgerkrieg, bereits 60% der Menschen leben mittlerweile in Armut. Treibstoff, Strom und Lebensmittel sind knapp und durch die Inflation kaum mehr leistbar.

Im Projekt der Diakonie Katastrophenhilfe werden durch eine Zusammenarbeit mit einer lokalen Gemeinschaftsküche bedürftige Familien im Norden des Landes mit warmen Speisen versorgt. In der Gemeinschafküche erhalten Frauen eine Berufsausbildung und Trainings. Des Weiteren, beraten Spezialistinnen Schwangere und Mütter mit Neugeborenen in Basisgesundheitszentren. Außerdem werden im Projekt Mother Care Groups gegründet, in denen Wissen zum Thema Schwangerschaft, Hygiene, Ernährung von ausgebildeten Mütter an Frauen in ihrer Nachbarschaft weitergegeben werden.


Infos & Kontakt

katastrophenhilfe.diakonie.at/weltweit-aktiv/syrien/libanon-unterstuetzung-fuer-muetter-schwangere-und-neugeborene

Katharina Lehner
E-Mail: katharina.lehner@diakonie.at