Projekte finden

Filterergebnis:


SOS-Kinderdorf – SOS-Kinderdorf Programme Arequipa – Peru

logo sos

SOS-Kinderdorf Programme in Arequipa

SOS-Kinderdorf, Familienstärkungsprogramm, Jugendwohnen/Jugendprogramme

Die Idee Hermann Gmeiners wurde erstmals im Jahr 1972 in Peru bekannt. Seit der Eröffnung des ersten SOS-Kinderdorfs im Jahr 1975 hat die Organisation ihre Aktivitäten im Land kontinuierlich ausgebaut. Nach dem schweren Erdbeben von 2007 startete SOS-Kinderdorf ein umfassendes Nothilfeprogramm, um Tausende von peruanischen Kindern mit Wasser, Nahrung und Kleidung zu versorgen.

SOS-Kinderdörfer

Im SOS-Kinderdorf finden Kindern ohne elterliche Fürsorge ein liebevolles zuhause. Die meisten Kinder in SOS-Kinderdörfer in Peru haben Eltern oder eine Familie, mit denen sie oft auch noch eng im Kontakt sind bzw. eine gute Beziehung pflegen. SOS-Kinderdorf Peru arbeitet eng mit den Herkunftsfamilien zusammen. Wenn eine Rückführung eines Kindes aus einer SOS-Familie in die Herkunftsfamilie erfolgt, sorgt SOS-Kinderdorf dafür, dass diese Familie auch eine Nachbetreuung erhält. Dadurch soll sichergestellt werden, dass es den Kinder und der Familie tatsächlich gut geht und sie die notwendige Unterstützung erhalten, damit sie gemeinsam bleiben können.

Familienstärkung

Armut ist einer der Hauptgründe, warum Kinder ihre Familien verlieren. Viele Frauen sind mit der Versorgung ihres Nachwuchses auf sich alleine gestellt. Eltern sind oft nicht in der Lage, sich um ihre Kinder zu kümmern. Krankheiten und familiäre Probleme führen dazu, dass Familien zerbrechen. Daher führt SOS-Kinderdorf seit 2002 in Peru auch Familienförderprogramme durch. Durch die Familienstärkungsprogrammen in Peru wird ein breites Spektrum an Hilfsmaßnahmen für existentiell bedrohte Familien angeboten: Ihr Ziel ist es, Kindern den Zugang zu grundlegender medizinischer Versorgung und zu Ernährung und Bildung zu ermöglichen. Darüber hinaus werden Familien so unterstützt, dass ihre Kinder nicht zu Sozialwaisen werden.

Jugendwohnen bzw. Jugendprogramme

Zu jedem SOS-Kinderdorf gehören SOS-Jugendeinrichtungen, in denen Jugendliche aus dem Kinderdorf während ihrer Berufs- oder höheren Schulausbildung leben und sich auf ihre Selbstständigkeit vorbereiten.

SOS-Kinderdorf ist für Kinder und Jugendliche in 137 Ländern und Territorien weltweit tätig. 1.178.200 Personen profitierten 2020 weltweit von unseren breitgefächerten SOS-Unterstützungs- und Betreuungsangeboten. Die auf dieser Karte dargestellten Projekte bilden nur einen kleinen Ausschnitt unseres weltweiten Engagements. Weitere Informationen finden Sie gerne unter: www.sos-kinderdorf.at/so-hilft-sos/wo-wir-helfen  oder www.sos-kd.org


Infos & Kontakt

www.sos-kinderdorf.at/sos-kinderdorf-erleben/wo-wir-arbeiten/international/wo-wir-helfen/amerika/peru

Teresa Gruber
E-Mail: teresa.gruber@sos-kinderdorf.at