Anwendung des Narratives zur Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für Nachhaltige Entwicklung (SDGs)

WORKSHOP für Mitgliedsorganisationen

Donnerstag, 18. Oktober 20018, 09h30 bis 12h30, The Skills Group GmbH, Margarethenstraße 70/1/4, 1050 Wien

Im April 2018 haben  die Mitgliedsorganisationen der Globalen Verantwortung gemeinsam einen Narrativ entwickelt, mit der sie die Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen wirksamer vermitteln können.Gemeinsam mit dem Strategie- und Kampagnenexperten Stefan A. Sengl werden wir konkrete Anwendungsmöglichkeiten und Lösungen für bisherige „Kommunikationshürden“ diskutieren und das Narrativ anhand verschiedener Szenarien ausprobieren.

weiterbildung3

Die Mitgliedorganisationen der AG Globale Verantwortung und von SDG Watch Austria und ihrer jeweiligen Zielgruppen sind sehr divers. Um ihren jeweiligen Kommunikationsbedarfen gerecht zu werden, wurde der Narrativ Agenda 2030/SDGs mit einem Bausteinprinzip erstellt: Die Kurzbeschreibung ist das Dach, unter dem sich alle Mitgliedsorganisationen wiederfinden. Alle nutzen diese Kurzbeschreibung für die Kommunikation. Zudem gibt es verschiedene Erzählelemente zu einzelnen Schwerpunkten. Einmal als Problemaufriss in der Negativ-Version, einmal als Lösungsvorschlag in der Positiv-Version. Jede Organisation kann diese Bausteine bedarfsgemäß reihen, kombinieren und  ggf. auch erweitern.

Nicht nur die PR-Verantwortlichen, sondern möglichst alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen das Narrativ in der täglichen Kommunikation nutzen, aber wie?!

Gemeinsam mit dem Strategie- und Kampagnenexperten Stefan A. Sengl werden wir konkrete Anwendungsmöglichkeiten diskutieren, Lösungen für bisherige „Kommunikationshürden“ suchen und das Narrativ anhand verschiedener Szenarien ausprobieren.

Anmeldung: veranstaltungen@globaleverantwortung.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen