Projekt des Österreichischen Roten Kreuzes

Hilfe für Intern Vertriebene Tigray

Der Konflikt in Tigray hat zu bis zu 500.000 intern vertriebenen Menschen geführt, bis jetzt sind 63.000 in den Sudan geflohen. Das IKRK ist seit Jahren im Land tätig – der Beitrag des ÖRK aus dem AKF eine weitgehend flexible Einzahlung in das Programm, welche Unterstützung auf mehreren Ebenen ermöglichen soll, abhängig vom Bedarf im Einsatzgebiet.

weiter

Projekt des Österreichischen Roten Kreuzes

Basic Services for Southern Tigray (BASE)

Im Zuge des Tigray Konflikts wurden lt. Äthiopischem Roten Kreuz (ERCS) über eine halbe Million Menschen vertrieben, 2 Millionen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. Das Österreichische Rote Kreuz unterstützt ERCS bei der Hilfe in der Region Southern Tigray: Geld wird an betroffene Haushalte verteilt (vornehmlich Frauen in besonders prekären Situationen), der Rettungsdienst wird mit Ausrüstung, Training der Besatzung und bei operativen Kosten unterstützt.

weiter