Projekte finden

Filterergebnis:


Nahrungsmittelhilfe für betroffene Menschen in Mangunde

Caritas&Du

Nach dem Wirbelsturm Idai im März 2019 verloren hunderttausende mosambikanische Familien ihren gesamten Besitz und die landwirtschaftliche Produktion, insbesondere in der Provinz Sofala in Zentralmosambik. Am stärksten war die Küstenregion um die Stadt Beira betroffen. Viele soziale Einrichtungen, wie Schulgebäude, wurden komplett zerstört. Die Caritas Österreich Austria unterhält eine langjährige Partnerschaft mit der mosambikanischen NGO ESMABAMA, die seit 2003 in der Provinz Sofala tätig ist. Fast 315.000 Menschen profitieren insgesamt direkt und indirekt von den Maßnahmen von ESMABAMA

Im Bezirk Chibabava wurde die Landwirtschaft durch den Wirbelsturm nachhaltig zerstört, die dort lebenden Familien haben sich von diesem Schock noch nicht erholt. Um die Hungerperiode zwischen der Aussaat und der Ernte im April/Mai 2020 zu überbrücken und Menschen vor Unterernährung und Krankheit zu schützen ist es notwendig, diese Familien mit Nahrungsmitteln zu versorgen. 2.920 Haushalte werden dabei unterstützt, ihre akuten Bedürfnisse im Bereich der Ernährungssicherung bis zur nächsten Ernte zu decken und erhalten Nahrungsmittelpakete mit Bohnen und Öl für ca. 3 Monate. Diese Intervention baut auf vorangegangene Saatgutverteilungen auf, und komplementiert laufende Nahrungsmittelverteilungen, die zu kurz greifen.

Aufgrund der großen Anzahl an Projekten der Caritas Österreich kann auf dieser Website nur eine kleine, beispielhafte Auswahl dargestellt werden. Weitere Informationen zum weltweiten Engagement der Caritas Österreich finden Sie auf deren Homepage unter www.caritas.at.


Infos & Kontakt

www.caritas-vorarlberg.at/mithelfen/auslandshilfe

Harald Grabher
E-Mail: Harald.Grabher@caritas.at
Tel.: + 43 676 884 20 5012