Weiterbildung „Theory of Change“

(19.06.2017) Die AG Globale Verantwortung lädt in Kooperation mit der Austrian Development Agency ihre Mitgliedsorganisationen zu einer Weiterbildung zum Thema „Theory of Change“ am 19. Juni 2017 von 9-17 Uhr ein.

“Theory of change is a dynamic, critical thinking process, it makes the initiative clear and transparent - it underpins strategic planning. It is developed in a participatory way over time, following a logical structure that is rigorous and specific, and that can meet a quality test by the stakeholder. The terminology is not important, it is about buying into the critical thinking." Helene Clark, Act Knowledge

Inhalte der Weiterbildung sind unter anderem:

  • Grundzüge der Theory of Change
  • Unterschiede zu anderen Konzepten inkl. Vor- und Nachteile
  • Konkrete Anwendung der Theory of Change anhand eines Praxisbeispiels
  • Herausforderungen des Ansatzes und wie kann man ihnen begegnen

Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an Programm- und ProjektreferentInnen sowie ProgrammkoordinatorInnen und BereichsleiterInnen aus den Arbeitsfeldern  Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Hilfe. TeilnehmerInnen sollten Grundkenntnisse in Planung, Monitoring und Evaluierung mitbringen.

Ziele der Weiterbildung
Die Teilnehmenden haben einen Überblick über Methoden und Aufbau einer Theory of Change, kennen die Unterschiede zu anderen Ansätzen und können sie in der eigenen Arbeit anwenden.
Die Weiterbildung baut auf den Erfahrungen der TeilnehmerInnen auf, arbeitet praxisorientiert mit einem Beispiel aus den Mitgliedsorganisationen und beinhaltet Gruppenarbeit, Diskussion und Beratung durch die Trainerin.

Trainerin
Die systemische Organisationsberaterin Karola Block ist seit 2002 als Trainerin tätig. Sie verfügt über internationale Erfahrung und war neben der GIZ und dem Deutschen Institut für Entwicklungspolitik auch für entwicklungspolitische Organisationen wie Brot für die Welt oder Misereor tätig. Unter anderem hat sie lokale Partner der deutschen EZ bei Konzeption und Einführung angepasster Systeme der wirkungsorientierten Planung beraten. Zu ihren Kernkompetenzen zählen systemische Organisations- und Institutionenentwicklung, Qualitäts- und Programm-Management  insbesondere zu wirkungsorientierter Planung, Monitoring und Evaluierung.

Zeit und Ort
Montag, 19. Juni 2017, 9:00 bis 17:00 Uhr
Austrian Development Agency (ADA), Zelinkagasse 2, 1010 Wien, 4. Stock

Anmeldung
Wir bitten um baldige und verbindliche Anmeldung per Email an wolfgang.marks@globaleverantwortung.at. Vorläufiger Anmeldeschluss ist der 5.6.2017
Das Training steht Mitgliedsorganisationen der AG Globale Verantwortung offen, für sie fallen keine Kosten an. Pro Organisation kann eine Person, in Summe maximal 20 Personen teilnehmen. Daher ist die Verbindlichkeit der Anmeldungen wichtig. Die Anmeldung erfolgt nach dem Prinzip first-come-first-serve. Bei zu hoher Nachfrage wird eine Warteliste erstellt.

Die TeilnehmerInnen erhalten  vor Workshopbeginn ein detailliertes Programm per e-mail.

Die Weiterbildung findet im Rahmen des Programms „Stärkung österreichischer entwicklungspolitischer NRO“ statt, das durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit gefördert wird.

 Einladung zur Weiterbildung „Theory of Change“