Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe ist den österreichischen Nationalratsabgeordneten nicht wurscht

(09.05.2014 - OTS) Nationalratspräsidentin Mag.a Barbara Prammer erhielt heute im Rahmen der Kampagne „Mir wurscht?“ eine buchstäblich erfreuliche „Tortengrafik“, die die Bilanz der Gespräche mit den Abgeordneten zum Nationalrat verdeutlichte.

Im Rahmen der Kampagne „Mir wurscht?“ haben der Dachverband Globale Verantwortung und die 45 mitwirkenden Organisationen (Caritas, Volkshilfe, Österreichisches Rotes Kreuz, LICHT FÜR DIE WELT etc.) seit 2012 in beiden Regierungsperioden 166 Gespräche mit Abgeordneten zum Nationalrat geführt und die Kürzungen der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit und Humanitären Hilfe angesprochen.

Die Bilanz: 107 Abgeordnete zum Nationalrat, sprechen sich für eine Rücknahme der Kürzungen in den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe aus: das österreichische Engagement in den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Hilfe stößt damit bei 87% der Abgeordneten, die zu persönlichen Gesprächen bereit waren, auf Zustimmung.

Annelies Vilim, Geschäftsführerin des Dachverbandes Globale Verantwortung, stellt dazu fest: „Einer breiten Mehrheit der Abgeordneten - auch innerhalb der Regierungsparteien - ist es nicht wurscht, wenn auf Kosten der Ärmsten der Armen gespart wird. Das interpretiere ich als einen klaren Auftrag an die Regierung die im Regierungsprogramm getroffenen Vereinbarungen umzusetzen.“

Die Ergebnisse im Detail: Zustimmung nach Parteien (Basis 183 Abgeordnete): SPÖ: 39 Abgeordnete = 75% aller SPÖ-MandatarInnen, ÖVP: 31 Abgeordnete = 66% aller ÖVP-MandatarInnen, Die Grünen: 24 Abgeordnete = 100% aller MandatarInnen der Grünen, FPÖ: 3 Abgeordnete = 7,5% aller FPÖ MandatarInnen, Team Stronach: 2 Abgeordnete =18% aller MandatarInnen des Teams Stronach, NEOS: 8 Abgeordnete = 89% aller MandatarInnen der NEOS

(Foto von links nach rechts: Globale Verantwortung© Matthias Weissengruber, Foto frei)

• Christoph Schweifer (Generalsekretär, Leiter Auslandshilfe Caritas Österreich)
• Annelies Vilim (Geschäftsführerin Dachverband Globale Verantwortung)
• Barbara Prammer (Nationalratspräsidentin Österreichisches Parlament)
• Erich Fenninger (Bundesgeschäftsführer, Volkshilfe Österreich)
• Max Santner (Leiter der Internationalen Zusammenarbeit beim Österreichischen Roten Kreuz)

Torte: Bio-Konditorei Hanauer, 1170